Park Šemša

Park Šemša

    Im Park Šemša ist ein einmaliges Viadukt zu finden, der über das Tal führte.  Hier gibt es riesige Bäume als auch kleine Architekturelemente, die den Park unübersehbar machen.

Art:
Historischer Park/Garten
Form des Schutzes:
Nationalkulturdenkmal
Der vorherrschende Stil:
Natur-Landschafts
Kreis:
Košice
Stadt/Gemeinde:
Šemša
Adresse:
Der Park befindet sich direkt im Dorf Šemša.
Höhe:
297 ü.NN
Nahegelegene Sehenswürdigkeiten:
Das Dorf ist ein Ausgangspunkt zur Kapelle der heiligen Anna am Rudník, zum Stausee unter Bukovec, zum Resort Bukov und Sportzentrum Jahodna.
N 48.6792594
E 21.1127927
Barierefreier Zutritt
Parkplatz

Geschichte

     Das Schloß gehörte der Familie Semsey, daraus der Name. Der Graf Semsey besaß einen Teil des Dorfes bis zum Jahre 1848 . Im Schloß wohnten die Nachkommen bis zum 2.Weltkrieg.

     Das heute einstöckige Schloß wurde Mitte des 18. Jhds im barok-klassizistischen Baustil als ein Erdgeschoß-Gebäude gebaut. Sein Grundriss ist rechteckförmig. Das Schloß ist von einem englischen Garten umgeben

Beschreibung

    Ein Teil des Parks am Schloß ist durch Buchsbaumhecken mehrfach geteilt. Diese regelmäßigförmige Fläche  ist von dem naturlandschaftlichen Teil durch eine Stützmauer, die der Festung ähnlich ist, abgegrenzt. Hier befinden sich 4 rechteckige Wasserbecken  mit Fontainen und ein rundes Wasserbecken mit der Fontaine in der Mitte. Der Park fällt über die Wiese steil Richtung Bach ab. Über dem Bach verlief früher ein Viadukt. Heute sind da nur Reste von Steinsäulen zu sehen. Sehenswürdig ist auch die Treppe, die das Schloß und die Wiese verbindet.

     Der zentrale Teil des Parks erstreckt sich in einem Tal, wo die Grasflächen sich mit Baumgruppen abwechseln. Das Wegenetz führte vom Schloß, über das Viadukt über den Teich bis zum gegenüberliegenden Ufer. Von der Brücke gab es früher einen schönen Ausblick auf den See und die kleine Insel mit dem Holzpavillion. Heute befinden sich da auch moderne Bauwerke.

Was alles lebt und wächst im Park

     Zahlreich vertreten im Park sind riesige Nadelbäume, aber groß sind auch die Buchen und Platanen. Heute kann man hier immer unter anderem auch prachtvolle Sequoias (Riesenmammutbäume), Tulpenbäume oder Edelkastanien bewundern.

Heutige Nutzung

     Heutzutage befindet sich im Schloß ein Heim für geistig und körperlich behinderte Menschen, die den Park zu therapeutischen Zwecken mitnutzen. Der Park ist von einer eigenen Gärtnerin gepflegt, was einzigartig und sonst nicht üblich ist.

Kontakt

+421 556815811

Planen Sie Ihre Reise

Der Park liegt direkt in der Mitte des Dorfes.

Öffnungszeiten

nonstop

Erreichbarkeit des Parks

Dieser Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich!