Französischer Park am Schloß Markušovce

Französischer Park am Schloß Markušovce

Der französische Park mit seinem terassenförmigen Renaissancegrundriß, angelegt  um das Mariassy Schloß, ist ein einmaliges Vorbild der regelmäßigen Parkgestaltungen in der Region von Spiš. Sehenswürdig ist auch das sich im Park befindliche Rokokolustschloß Dardanely.

Art:
Historischer Park/Garten
Form des Schutzes:
Nationalkulturdenkmal
Der vorherrschende Stil:
französisch
Kreis:
Košice
Stadt/Gemeinde:
Markušovce
Adresse:
Der Park befindet sich direkt im Dorf Markušovce, in der Nähe von Spišska Nová Ves.
Höhe:
435 ü.NN
Nahegelegene Sehenswürdigkeiten:
Burg in Markušovce, „Der Markušovsky Steinpilz“, Slowakisches Paradies
N 48.9154420
E 20.6240790
Informationstafeln
Broschüre
Geführte Besichtigungen
erlebnissvolle Führungen, Animationsprogramme für Kinder
Parkplatz
Hunde erlaubt
Toiletten
Fotografieren erlaubt
Wochenende mit offenen Parks und Gärten

Geschichte

Der Park in Markušovce gehört zum Grundstück eines der bekanntesten Schlösser in Spiš, das auf Anweisung der Familie Mariassy in 1643 gebaut wurde. Der spätbaroke Park entstand nach französischem Trend aus einem alten Garten am Lustschloß Dardanely in dem letzten Drittel des 18. Jhds. Er war terassenförmig, geteilt in drei Terassen verbunden durch Gehwege, eingegrenzt durch eine  Allee. Die Parkbepflanzung nahm im 19. Jhd. zu. Der Park wurde im Sinne des baroken Stils in den 50. Jahren und später  1981-1985 wiedererneuert.

Beschreibung

Der Park bestand ursprünglich aus zwei Teilen: dem gleichmäßig angeordneten französischen Garten hinter

dem Schloß und der naturbelassenen Fläche hinter dem Fluß Hornád (heute ist diese vom Schloß getrennt durch eine Straße und ist nicht mehr gepflegt). Der Park heute hat die Form eines Rechteckes Richtung Norden zum Lustschloß Dardanely hin ansteigend. Ab dort fällt das Terrain wieder ab. Im südlichen Teil des Parks befindet sich das Gebäude des ursprünglichen Renaissanceschlosses. Der Park ist von seiner Umgebung durch einen Zaun und eine Mauer getrennt. Hinter der Mauer war früher ein Gemüse-und Obstgarten. Im Westen und Osten des Parks befinden sich zweistöckige Wirtschaftshäuser. Im Park gibt es drei Terassen, verbunden durch eine Steintreppe. Hier standen früher 8 Ovidius-Statuen in Lebensgröße mit 4 Dekorvasen.  In der Mitte der am höchsten gelegenen Terasse befand sich ein Brunnen. Im oberen Teil des Parks werden Hecken vom Buchsbaum oder von der Gemeinen Eibe in die verschiedenen Formen  geschnitten. Unter der Hauptreppe versteckt sich eine Tür. Da läßt sich vermuten, dass es hier früher eine Grotte gab.

 

Was alles lebt und wächst im Park

Die Pflanzungsstruktur des ursprünglichen Parks ist unbekannt abgesehen von ein paar uralten in Alleen gereihten Linden (Tilia platyphyllos). Zu finden kann man hier auch eine Buchenallee in mehreren Reihen, Stechfichten, Waldkiefern, Weymouth-Kiefern.

Heutige Nutzung

Das Lustschloß ist nicht nur ein Museum sondern auch ein Veranstaltungsort, wo viele Konzerte der klassischen Musik stattfinden. Besonders beliebt sind die Weihnachtskonzerte.

Kontakt

Kaštieľ a Letohrádok Dardanely:

+421 917 746 339

Planen Sie Ihre Reise

Mit dem Bus oder Zug von Spišská Nová Ves (6km entfernt)

Öffnungszeiten

Der Park ist während der Öffnungszeiten des Museums:

Montag geschlossen
Dienstag 8:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 8:00 -16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 -16:00 Uhr
Freitag 8:00 -16:00 Uhr
Samstag 8:00 -16:00 Uhr
Sonntag geschlossen

 

Erreichbarkeit des Parks

Dieser Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich!