Botanischer Garten der Universität von Pavel Jozef Šafárik in Košice

Botanischer Garten der Universität von Pavel Jozef Šafárik in Košice

In dem Botanischen Garten von UPJŠ in Košice steht der erste Schnuller-Baum in der Slowakei. Das Kind kann sich leichter und schneller von dem Schnuller trennen, wenn man ihm sagt, es solle den Schnuller in den Garten bringen, an den Schnuller-Baum hängen und für ein Kuscheltierchent auschen. Bei jedem weiteren Besuch kann das Kind seinen Schnuller kontrollieren.

Art:
Arboretum / Botanischer Garten
Form des Schutzes:
Andere
Der vorherrschende Stil:
Natur-Landschafts
Kreis:
Košice
Stadt/Gemeinde:
Košice
Adresse:
Der Garten befindet sich in dem Stadt viertel von Košice, Dolný Bankov, in der Gegend „Červený breh“ (Roter Hang). Er gehört zu einem der Arbeitsbereiche der Universität
Höhe:
218 – 370 ü.NN
Bereich:
30 ha
Nahegelegene Sehenswürdigkeiten:
Stadtrundfahrt (Dom der Heiligen Elisabeth, Urban-Turm, ZOO,...), Hammerschmiede in Medzev, Mühle in Buzica, archeologisches Freilichtmuseum in Nižna Myšla
N 48.7345483
E 21.2361222
Informationstafeln
Lehrpfad
Broschüre
Geführte Besichtigungen
erlebnissvolle Führungen, Animationsprogramme für Kinder
Parkplatz
Toiletten
Spielplatz
Gastronomie
Veranstaltungsmöglichkeiten
Fotografieren erlaubt
Wochenende mit offenen Parks und Gärten

Geschichte

Der Botanische Garten der UPJŠ entstand im Jahre 1950 und waran den Stadtrand, im Gebiet von Dolny Bankov angelegt. Am Anfang umfasste er die Fläche von 36 ha und verfügte über 2400 qm von beheizten Gewächshäusern.  Seitdem erlebte er mehrmals Umformungen seiner Fachrichtung, Umstrukturierung, bzw. Änderung seiner materiellen und technischen Bedingungen. Im Jahre 1959 wurde er zum Bestandteil der Universität von Pavel Jozef Šafárik und damit zu einem wissenschaftlichen und pädagogischen Arbeitsplatz

Beschreibung

Was alles lebt und wächst im Park

In den warmen Treibhäusern des Botanischen Gartens UPJŠ, auf der Fläche von 3500 qm, befinden sich Expositionen der trophischen und subtrophischen Vegetation, auf der Fläche von 4 ha ist die Ausstellung der dekorativen Flora zu bewundern. Ein Teil davon ( 2 ha ) besteht aus Ökologischer Lehranlage. Auf dem Gebiet von 4 a sind die Genofonden von autochtonnen Pflanzarten gesammelt. Der Wald bestand teil beträgt 24 ha und besteht vor allem aus ursprünglichen Phytozenosen und Forstgemeinschaften der geomorphologischen Einheiten von Bankov und Čermeľ-Tal ( der Ostteil des Erzgebirges ).

 

Heutige Nutzung

Der Botanische Garten von UPJŠ setzt den Schwerpunkt auf die Bildung, Forschung, Kultur und gesellschaftliche Tätigkeiten. Hier werden verschiedene Laborarbeiten durchgeführt, sowie auch das Studium an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der UPJŠ, Fachrichtungen: Geobotanik, Pflanzenökologie und Naturschutz. Den Studenten der botanischen Fächerwird es ermöglicht, hier an ihrem Diplom zu arbeiten und botanische Themen zu besprechen. Die Verwaltung des Gartens kooperiert eng mit dem Freizeitzentrum. Hier finden Wettbewerbe wie zum Beispiel Biologische Olympiade, „Kennenlernen und Schützen“ oder Fachoberschultätigkeitstatt.

Die Wissenschaftsforschung ist fokusiert auf das Studium der Biologie von bedrohten Pflanzarten in der Ostslowakei, auf die Synantropisation der Vegetation, Invasiven der Pflanzen, Veredeln und Kultivierung von dekorativen Arten.

Die Sammlungen der Florafondssind der Öffentlichkeit zugänglich, womit das environmentale Bewußt sein der Besuch er gestärkt wird.

Kontakt

t.č.: +421 55 234 1676 (sekretariát)

Planen Sie Ihre Reise

Der Garten liegt zentral in Košice, am schnellsten erreich barister mit der Straßenbahn Linie 2 von dem „Staničné námestie“, falls man mit dem Zug oder mit dem Busankommt.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Treibhäuser

09.00 - 15.00 Uhr.

ganzjährig

Außenanlage

09.00 - 15.00 Uhr.
09.00 - 18.00 Uhr.

1. 10. - 30. 4.
1. 5. - 30. 9.

 

 

Gruppen:
(3 Personen minimal)

An den Wochentagen, Wochenenden, Feiertagen.

Die Gruppen müssen im voraus angemeldet werden unter der Telef.Nummer: 055/234 1667.
Die Zeitspanne zwischen zwei Eintritten beträgt mindestens 15 Min.

Einzelbesucher:

Täglich während der Öffnungszeiten

Eintritt ohne Führung

 

 

Anden Wochen tagen stehenden Gruppen Park führer zur Verfügung. Diese Dienstleistung ist extra zu bezahlen.

Mittagspause:  12.00 – 12.30,  (Ein trittskarten verkaufen der Kasse/ am Empfang)

Erreichbarkeit des Parks

Dieser Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich!